Ein schöner Tag. Nachdem es den Vormittag geregnet hatte, klarte der Himmel am Nachmittag auf. Über den Wiesen hing Nebel.

Das Foto war natürlich viel grösser und im Format 3:2. Aber zuviel von dem Feld oder dem Himmel hätte vom eigentlichen Motiv abgelenkt – dem Nebel, der sich über den Niederungen und vor dem Waldrand bildete. Daher habe ich das 3:2 Foto stark beschnitten und in ein extremes Querformat verwandelt. So kommt die Ruhe und Schwere des Motives besser zum Tragen. In der Galerie zeige ich dann auch gerne trotzdem das Original zum Vergleich.

Ich hatte in einer schummerigen Reithalle auf 1/250s und f/8.0 eingestellt. Die ISO-Automatik der ILCE-7s hat daher hier ISO 12800 gewählt. Im Nachhinein denke ich, ich hätte nur die Blende festlegen sollen, aber das Foto ist trotzdem etwas geworden.

„Nebel“ 50mm, 1/250s bei f/8.0, ISO 12800 (Minolta 24-85/3.5-4.5 [NEW] an Sony ILCE-7s)